9.11.10 11:49 Alter: 8 yrs

32 Teilnehmer bestehen E-Lehrgangs Prüfung!

 

Als vollen Erfolg kann man den gemeinsam, zum ersten Mal, durchgeführten E-Lehrgang des Kreismusikverbandes Northeim und des Musikzuges Fredelsloh bezeichnen.

Insgesamt 38 Lehrgangsteilnehmer aus 8 Musikvereinen haben am Wochenende (6.-7.11.2010) in Fredelsloh an dem von Gerrit Hahne und Bernd Henne ausgearbeiteten E-Lehrgang für Musiker nach der Lehrgangsordnung des Niedersächsischen Musikverbandes für Blasmusik und Spielleutemusik teilgenommen.
Alle 32 Teilnehmer aus den Spielmannszügen Schoningen, Schönhagen, Wahmbeck und Moringen sowie aus den Blasorchester Lutterhausen, Wolbrechtshausen und Fredelsloh die am Sonntag an der Prüfung teilgenommen haben, habe diese auch bestanden.

4 Prüfer
Michael Kruse (Vorsitzende der Prüfungskommission), André Riedel (Prüfer Kreismusikverband), Gerrit Hahne (Fachprüfer), Lars Utermöhlen (1. Vors. d. KMV Northeim) überprüften die am Vortag gelernte Musiktheorie, Gehörbildung und Instrumentalspiel.
Die Dozenten/Ausbilder Kerstin Böker (Klarinette), Vivien Wünsche (Querflöte / Blasmusik), André Riedel (Querflöte / Spielmannszug), Leon Windelband (Trommel, Becken, Schlagzeug), Gerrit Hahne (Trompete) und Michael Kruse (Posaune, Tuba) vermittelten am Samstag folgende Lehrgangsinhalte:

Musiktheorie / Gehörbildung
-        Liniensystem und Notenschlüssel des eigenen Instruments, Hilfslinien
-        Stammtonreihe im Schlüssel des eigenen Instrumentes lesen und schreiben
-        Die Noten im Schlüssel des eigenen Instrumentes lesen und schreiben
-        Vorzeichen, Versetzungszeichen, Auflösungszeichen
-        Ganz- und Halbtonschritte der Stammtonreihe
-        Taktarten: 2/4, 3/4 und 4/4, Auftakte
-        Die Noten- und Pausenwerte von der Ganzen bis zur Achtel-Note einschließlich Haltebögen und Punktierungen
-        Dur-Tonleitern instrumentenspezifisch lesen und schreiben können
-        Dynamik: piano, mezzoforte, forte
-        Artikulation: staccato und legato
-        einfache Wiederholungsanweisungen
-        Gehörbildung: Einfache Rhythmen- und Tonhöhenbestimmungen

Instrumentalspiel
-        Vorbereitung der Selbstwahlstücke mit deutlicher Artikulation und schlüssiger Phrasierung bei ausgeglichener Intonation und guter Tonbildung
-        Einstudierung von drei Dur-Tonleitern und Tonika-Dreiklänge

Dieser musikalische Einstiegslehrgang des Niedersächsisches Musikverbandes, den es erst seit 2008 gibt, soll sowohl Kindern als auch älteren Neuanfängern frühzeitig Gelegenheit geben, ihr Können in einem Vorspiel zu zeigen und gleichzeitig eine leichtere Heranführung an Prüfungssituationen ermöglichen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen durch den Erwerb des Abzeichens in die große Musikerfamilie aufgenommen werden. Gleichzeitig erfolgt über das Vorspiel eine Kontrolle über den Stand der instrumentalen Ausbildung.

Mit dem E-Lehrgang wird eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Teilnahme an einem D1-Lehrgang geschaffen.